Die Erich Kästner Gemeinschaftsschule stellt sich vor

Die Erich Kästner Gemeinschaftsschule stellt sich vor

Wir stellen uns vor

An unserer Gemeinschaftsschule kann der Realschulabschluss sowie der Hauptschulabschluss erworben werden.

Der Unterricht und die Lernnachweise finden auf drei Niveaustufen statt, um die Schülerinnen und Schüler auf die verschiedenen Abschlüsse oder auf den Wechsel an ein berufliches oder allgemeinbildendes Gymnasium vorzubereiten.

Die Gemeinschaftsschule ist eine Ganztagsschule. An der Erich Kästner Schule findet von Montag bis Donnerstag Unterricht von 7.40 Uhr bis 15.15 Uhr oder 16.00 Uhr statt.

Mittwochs wird der Unterricht am Nachmittag durch AG-+Angebote+ ersetzt. Die Angebote werden von Jugendbegleitern (ehrenamtliche Mitarbeiter oder ältere Schülerinnen und Schüler der Schule) oder Lehrkräften durchgeführt. Die Gruppen werden nach den Interessen der Schülerinnen und Schüler zusammengestellt. Die Durchmischung von Klassen- und Altersgruppen ist dabei ausdrücklich erwünscht und fördert das Miteinander an der Schule. Zur Auswahl stehen entsprechend der Möglichkeiten der Anbieter beispielsweise die Mitarbeit im Schulgarten, ein Kochkurs, Videoclip-Dancing, eine Theater AG, die Ausbildung zum Schulsanitäter, oder Ringen.

An Gemeinschaftsschulen gibt es keine Noten. Wir gehen davon aus, dass Erfolge das Lernen beflügeln. Wir melden diese den Schülerinnen und Schülern und Eltern auf individuelle Weise zurück. Eine Leistungsrückmeldung erfolgt im Fachcoaching (Einzelgespräch zwischen Schülerin oder Schüler und Fachlehrkraft), in Schüler-Eltern-Lehrer-Gesprächen und in den Lernentwicklungsberichten (Verbalbeurteilungen, die einem Zeugnis entsprechen, jedoch ohne Noten). Jede Schülerin und jeder Schüler bekommt für die gesamte Schulzeit eine Lehrkraft als Lerncoach zugewiesen, der als Ansprechpartner zur Verfügung steht. In diesen +Coaching+gesprächen werden individuelle Strategien entwickelt, um sich zu verbessern.

In vier Stunden pro Woche haben die Klassen Lernband. In diesen Stunden sind in der Regel zwei Lehrkräfte der Hauptfächer (Deutsch, Mathematik, Englisch) in der Klasse und unterstützen die Schülerinnen und Schüler bei ihren Aufgaben. Es werden Aufgaben aus Lernwegelisten bearbeitet. Die Auswahl der Aufgaben und die Geschwindigkeit der Bearbeitung sind individuell. Das Erledigen der Aufgaben wird im Lerntagebuch dokumentiert.

Die Arbeit mit digitalen Medien ist uns ein besonderes Anliegen. Deshalb gibt es an der Erich Kästner Gemeinschaftsschule von Klasse 6 bis Klasse 10 Unterricht in Informatik. Wir sind gut mit Computern ausgestattet und verfügen über Laptops und Tablets, die sowohl von Lehrern als auch von Schülern genutzt werden können.

Der offene Beginn sowie der+ Förderkurs+ finden zweimal pro Woche in der Regel in der ersten Stunde statt. Die Teilnahme am offenen Beginn ist freiwillig. Im offenen Beginn wird an den Aufgaben der Lernwegeliste weitergearbeitet.
Die Teilnahme am Förderkurs ist für einzelne Kinder verpflichtend. Förderkurse gibt es in den Fächern Deutsch, Mathematik und Englisch.

In der+ Mittagspause+ kann in der Mensa gegessen werden. Für die Klassen 5-7 gibt es Rückzugsmöglichkeiten im Ganztagsgebäude unmittelbar neben der Schule. Bei den Betreuerinnen gibt Tee und Spiele für drinnen und draußen. Für die Klassenstufen 8 – 10 stehen Aufenthaltsräume im Hauptgebäude zur Verfügung.

Ab Klasse 6 wählen die Schülerinnen und Schüler, ob sie am Wahlpflichtfach Französisch teilnehmen. Alternativ zu Französisch werden ab Klasse 7 die Fächer AES (Alltagskultur, Ernährung, Soziales) oder Technik gewählt.
Ab Klasse 8 wählen die Schülerinnen und Schüler zwischen den Profilfächern Kunst oder NWT (Naturwissenschaft und Technik).

Kontakt

Tel.: 07151/969480
E-Mail: poststelle_at_eks-weinstadt.schule.bwl.de