Wir unterstützen Wildbienen-Projekt der Universität Freiburg

Wir unterstützen Wildbienen-Projekt der Universität Freiburg

In Deutschland ist in den letzten Jahren ein starker Insektenrückgang zu beobachten. Diesen Trend bestätigen nicht nur mehrere wissenschaftliche Studien, sondern auch die Zunahme von Projekten und Aktionen zum Schutz von Insekten. Auch die Medien versuchen die Wichtigkeit von Bienen, Schmetterlingen und Co ins Bewusstsein zu rücken – denn die kleinen Tiere spielen eine zentrale Rolle in der Funktion der Ökosysteme, die lebenswichtig für den Menschen sind.

Forscherinnen und Forscher der Albert-Ludwigs Universität Freiburg verschicken deshalb kleine Insektenhäuser, die Schülerinnen und Schüler in ganz Deutschland den Sommer über aufstellen und beobachten. Nach der Saison werden diese an das Forscherteam zurückgesendet, das die Art und Anzahl der vorkommenden Insekten für den Schulstandort analysiert. Beispielsweise können dadurch Ausbreitung neuer Arten oder Nahrungsgewohnheiten erfasst werden. Ziel ist es, Ursachen für den Insektenrückgang zu identifizieren und gezielt Lösungen für dieses Problem zu finden.

Seit Ende März 2019 gibt es an der Erich Kästner Gemeinschaftsschule zwei Nistkästen, die Wildbienen den Sommer über als Nisthilfe dienen sollen. Diese wurden von den Klassenstufen 6 unter der Leitung der Fachlehrer Markus Vollmer und Dominik Kaprano im bereits bestehenden Insektenhotel der Schule integriert. Unterstützt wurden sie dabei von der schuleigenen Bienenexpertin Margit Seidel, die dieses Projekt für die Schule an Land zog und koordinierte.

Im Rahmen des Fachs Biologie, Naturphänomene und Technik werden die Kinder nun regelmäßig die Nistkästen beobachten. Zudem werden sie durch zwei Lehramtsanwärterinnen der Otto-Friedrich-Universität in Bamberg, die im Rahmen ihrer Zulassungsarbeit ebenfalls in diesem Projekt involviert sind, mit aktuellem Unterrichtsmaterial versorgt.

Wer sich einen Einblick in die Arbeit der Schülerinnen und Schüler verschaffen möchte und auf dem aktuellen Stand bleiben möchte, kann die Instagram-Seite schulinsektenhaus2019 oder die Homepage der Erich Kästner Gemeinschaftsschule www.eks-weinstadt.de besuchen. Weitere Informationen zum Projekt können auf der Homepage www.schulinsektenhaus.de eingeholt werden.

Das Projekt wird vom UWC Robert Bosch College Freiburg unterstützt und von der Robert Bosch Stiftung gefördert.

Kontakt

Tel.: 07151/969480
E-Mail: poststelle_at_eks-weinstadt.schule.bwl.de