ERICH KÄSTNER SCHULE

Medienpädagogischer Nachmittag an der EKS

Am 17.10.2019 fand an der Erich Kästner Gemeinschaftsschule ein pädagogischer Nachmittag statt, der von der Arbeitsgruppe stark-stärker-wir organisiert wurde.

Lehrerinnen und Lehrer sowie Mitarbeiter der Schule kamen zusammen, um sich über das Nutzungsverhalten von Jugendlichen und die damit verbundenen Gefahren auszutauschen. Sie wurden dabei von Referenten des Landesmedienzentrums unterstützt.

In Form von Workshops bekamen die Teilnehmer Informationen zu den Themen Cybermobbing, Hatespeeches und Mediennutzung Jugendlicher am Beispiel von Social Media. Ziel des informativen Nachmittags war nicht nur ein reiner Informationsaustausch, sondern auch die Qualifizierung der Lehrerinnen und Lehrer. Es wurden konkrete Umsetzungsmöglichkeiten für den Unterricht vorgestellt und besprochen. Weitere Themen waren der Umgang mit Daten und Regeln, Verhalten und Werte in Social Media.

Da in der Gesellschaft vermehrt Probleme und Gefahren in Bezug auf die Nutzung von Medien entstehen und dieser Trend auch in der Schule zu beobachten ist, rückt dieses Thema auch in den Fokus der Erich Kästner Gemeinschaftsschule. Die Schulleitung, die Lehrkräfte und die Mitarbeiter der Schule möchten mit dieser ersten Veranstaltung im Schuljahr 19/20 ein Bewusstsein für achtsame Mediennutzung schaffen und diese Werte an die Schülerinnen und Schüler weitergeben.

Die Veranstaltung fand im Rahmen der Beteiligung der Erich Kästner Gemeinschaftsschule am Projekt 101 Schulen statt, das Workshops und Infoveranstaltungen für Pädagogen, Eltern und Schülerinnen und Schüler zu aktuellen Themen anbietet.

(Bildrechte: Robin Worrall / https://unsplash.com/photos/FPt10LXK0cg)

EKS beim Streuobsttag 2019

Die Erich Kästner Gemeinschaftsschule nimmt auch dieses Jahr mit viel Begeisterung und Engagement am Weinstädter Streuobsttag teil. Die Besucher haben dort unter anderem die Möglichkeit an verschiedenen Mitmach-Aktionen teilzunehmen.

Als Beitrag zur Insektenschutzmaßnahme kann man zum Beispiel am Stand der Schulgarten-AG Insektenhotels selber bauen. Wer triste und leblose Gegenden in der Stadt mit etwas Natur aufhübschen möchte, wird mit Saatbomben bedient. Das sind kleine Tonerde-Kugeln, in deren Inneren sich verschiedene Arten von Blumensamen befinden. Sobald es regnet oder die Kugeln gegossen werden, keimen die Samen, durchbrechen die Kugelwand und blühen in voller Pracht.

Die Schülerinnen und Schüler bieten am Streuobsttag auch unterschiedliche kulinarische Leckereien an. Passend zur Jahreszeit verkauft die neu entstandene Catering-AG der Erich Kästner Gemeinschaftsschule in Kooperation mit den Klassen 10 Kürbissuppe an. Die Klassen 8 sorgen mit Kaffee und Kuchen für einen gemütlichen Sonntagnachmittag.

Die Schülerinnen und Schüler, Lehrkräfte und Mitarbeiter der Erich Kästner Gemeinschaftsschule freuen sich darauf.

Der Streuobsttag ist ein Gemeinschaftsprojekt Weinstädter Vereine, Unternehmen und Institutionen, das von der Stadt Weinstadt unterstützt wird. Er findet am 20. Oktober 2019 von 11 bis 17 Uhr in den Mühlwiesen in Großheppach statt.

(Bildrechte: Nathan Hulsey / https://unsplash.com/photos/zXQFq-KDNFs)

Projekttage der Edeka-Stiftung „Fit für dein Leben“

Weinstadt. Schülerinnen und Schüler lernen bei Projekttagen gesund und nachhaltig zu leben.

Am 08. und 10. Juli 2019 fanden an der Erich Kästner Gemeinschaftsschule zwei außergewöhnliche Projekttage statt, die den Nerv der Zeit nicht besser hätten treffen können. Unter dem Motto „Fit für dein Leben“ coachten Mitarbeiter der Edeka-Stiftung und des Edeka-Marktes Reichert in Endersbach Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 8 zu den Themen Ernährung, Bewegung und Umwelt.

Im Vordergrund stand vor allem die Praxis: Der Tag startete mit einer Begrüßung und einem ausgewogenen Frühstück, ging weiter mit einer Runde Sport und schloss mit einem großen Mittagessen ab. Alles wurde frisch und eigenhändig zubereitet – sowohl von den Mitarbeitern als auch von den Jugendlichen. Hin und wieder gab es auch Snacks, Getränke ohne Zucker sowie Wasser gab es am laufenden Band.

Zu den kulinarischen Highlights gehörten geröstete Insekten. Auch wenn ein Teil der Teilnehmer nicht probieren wollte, war der Großteil der Schülerinnen und Schüler mutig genug diese Alternativen für Eiweiß zu kosten.

Die Schülerinnen und Schüler waren von allen Programmpunkten und kleinen Theorie-Inputs begeistert und waren für neue Einsichten zur Gesundheit und Nachhaltigkeit sehr dankbar.

Die Nahrungsmittel und die Getränke kamen vom örtlichen Edeka-Markt Reichert, ohne dessen großzügige Spende die Projekttage nicht realisiert werden konnten. Ebenso wurden Mitarbeiter ganztägig für die zwei Projekttage freigestellt. An dieser Stelle ein großes Dankeschön seitens aller Beteiligten der Erich Kästner Gemeinschaftsschule.

Aufgrund des Erfolges wird die Edeka-Stiftung in Zusammenarbeit mit dem Edeka-Markt Reichert die Kooperation mit der Erich Kästner Gemeinschaftsschule auch im Schuljahr 2019/2020 fortführen. Die Schülerinnen und Schüler sowie die Mitarbeiter der Schule freuen sich sehr darauf.

Mensa des Schulzentrums Weinstadt - jetzt auch BIO

Ab dem Schuljahr 2019/2020 wird es in regelmäßigen Abständen einen BIO-Tag in der Mensa des Bildungszentrums Weinstadt geben. Alle angebotenen Speißen, Salate und Obstsorten bis hin zum Nachtisch werden von michaelschmittgatro in hundertprozentiger Bio-Qualität angeboten.

Hiermit möchte der Caterer einen weiteren Schritt gehen, um Nachhaltigkeit, Umweltschutz und den natürlichen Umgang mit Ressourcen der Menschen auch in der Schulverpflegung zu leisten.

Die BIO-Tage werden entsprechend auf den Speiseplänen gekennzeichnet sein und stehen unter ständiger Kontrolle der zuständigen BIO-Kontrolle.

(Bildrechte: Markus Spiske / https://unsplash.com/@markusspiske)

Ausstellungs-Marathon in Stuttgart

Im Rahmen des Unterrichts des Profilfachs Kunst besuchte die Klassenstufe 8 am 16.07.2019 das Kunstmuseum und das Stadtpalais Stuttgart. Gemeinsam mit ihren Fachlehrern Frau Gonzales und Herr Mileci analysierten die Schülerinnen und Schüler die jeweiligen Ausstellungen. Dabei standen die Ausstellungskonzepte im Fokus, die für die Organisation einer eigenen Ausstellung im Herbst 2019 analysiert werden sollten. Vor allem Raumkonzepte und Präsentationsmöglichkeiten wurden genau unter die Lupe genommen.

Nach dem Besuch des Kunstmuseums Stuttgart, in dem die Schülerinnen und Schüler die Sammlung moderner Kunst begutachten konnten, hatten sie im Anschluss eine Mittagspause.

Im zweiten Teil des Ausfluges ging es ins Stadtpalais, wo drei Ausstellungen auf die Jugendlichen warteten: Eine Ausstellung zur Geschichte der deutschen Popmusik, die Dauerausstellung „Stuttgarter Stadtgeschichten“ und die stark beworbene Jubiläumsausstellung „TROY – 30 Jahre Die Fantastischen Vier“. Alle waren sehr begeistert eifrig dabei, sich viel Inspiration für die eigene, bevorstehende Ausstellung zu holen.

Im Sinne der kulturellen Bildung und des Unterrichts auch außerhalb des Schulgebäudes ist die Erich Kästner Gemeinschaftsschule stets gewillt, den Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit zu bieten, so viele Kultureinrichtungen wie möglich zu besuchen.

Exkursion nach Straßburg

Kurz vor Beginn der Sommerferien am 22. Juli 2019 war es endlich soweit: Der Französischkurs der der Klassenstufe 8 startete zur lang ersehnten zweitägigen Exkursion nach Straßburg.

Bei schönem Sommerwetter kamen die Schülerinnen und Schüler in Begleitung ihrer Fachlehrer mittags in Straßburg an. Als erster Programmpunkt fand am Nachmittag eine Stadtführung durch die historische Altstadt und das bekannte Viertel La Petite France statt. Dort bekamen sie während der einstündigen Führung spannende Einblicke in die Geschichte der Stadt sowie in die französische Kultur und Lebensart.

Der erste Höhepunkt war die Besichtigung des Straßburger Münsters. Danach schlenderte die Gruppe durch die Altstadt mit ihren mittelalterlichen Gassen. Ganz nebenbei erfuhr sie, wo es in der Stadt die besten Baguettes und Croissants gibt.
Der Glanzpunkt des Abends war ein Lichtspektakel an der Kathedrale, das alle faszinierte.

Am nächsten Morgen ging es weiter mit einer Bootsrundfahrt auf der Ill vorbei am Viertel La Petite France, der Neustadt und dem Europaviertel. Zum Mittagessen gab es traditionellen Flammkuchen in einem typisch elsässischen Restaurant. Der Abschied fiel schwer und alle waren sich einig: C’est bien Strasbourg!

Kontakt

Tel.: 07151/969480
E-Mail: poststelle_at_eks-weinstadt.schule.bwl.de